Skip to content
07/11/2014 / birgitrie

Rotznachbar

Kennen Sie das? Sie müssen neben jemandem sitzen, der konsequent vor sich hin rotzelt. Der Grad der Genervtheit steigt mit jedem weiteren Rotzler – nun ja – beträchtlich. Aber was tun? Üblicherweise lasse ich mich nerven, während mein Nachbar nichts merkt und gemütlich weiter vor sich hin rotzelt.

Neulich im Flugzeug habe ich mich zwar auch eine Weile nerven lassen. Aber irgendwann habe ich ihm ein Taschentuch gereicht. Der Mann, der nicht meiner Sprache mächtig war, schaute etwas verdutzt, nahm es aber an. Erst dachte ich, die Botschaft sei angekommen. Zumindest rotzelte er zunächst weniger. Zunächst. Das Rotzeln ging dann munter weiter. Und ich rede nicht von ein bissl hochziehen. Das Taschentuch lag fein säuberlich auf seinem Klapptisch.

Vielleicht, dachte ich mir, ist es in seinem Land nicht üblich, sich die Nase zu putzen. Vielleicht ist Rotzeln eine Mitteilung an den Sitznachbarn. Zum Beispiel: Ich brauche kein Taschentuch. Ich rotzle, wie es mir gefällt. Basta.

Der Mann fand dann doch noch eine Verwendung für das Taschentuch. Er legte es zusammengefaltet als Aufstellstütze unter sein Tablet.

Bitte. Gern geschehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: